© APITZ-Gallery

  • Facebook
  • Schwarz YouTube Icon

MICHAEL APITZ

„Ich male Heimat…ich male sie aus dem Inneren heraus.“

Michael Apitz ist im Rheingau geboren, aufgewachsen und ihm treu geblieben. Der Rhein mit seinen historischen Orten und Burgen hat ihn ein Leben lang begleitet, genauso wie die Weinberge. Auf Wanderungen, am liebsten mit seinem Hund, erlebt er diese wunderbare Natur und Kulturlandschaft immer wieder und lässt sich von ihr inspirieren. Vor Ort werden Skizzen und Fotografien gemacht. Die Gemälde selber entstehen später in seinem Atelier in der ausgebauten Scheune. Michael Apitz Malstil ist sehr individuell, wodurch seine Werke eine ganz einzigartige Wirkung erzielen. Er trägt Acrylfarbe in verschiedenen Schichten mit Hilfe von Tube, Spachtel, Lappen und Pinsel auf die Leinwand auf und wählt die Farben expressiv je nach Bildaussage, aber auch spontan und „kontrolliert zufällig“. Grundsätzlich haben Apitz Gemälde einen gegenständlichen Ursprung und bekommen durch abstrakte Elemente und wirklichkeitsfremde Farben ihren Charakter. Apitz selbst beschreibt seinen Stil als Verschmelzung von klassischen Maltechniken mit den Errungenschaften des abstrakten Expressionismus und des Informel.

Geboren 1965 in Eltville / Rheingau 
Designstudium an der FH-Wiesbaden 
Abschluss als Diplom-Designer 
Selbstständig tätig als MALER und GRAFIKER 

Zeichner der Wein-Comic-Figur "KARL, der Spätlesereiter" (seit 1988, 12 Bände erschienen). Zahlreiche Publikationen und Auftragsarbeiten als Karikaturist für verschiedene Medien, Firmen und Privatpersonen. 

Parallel zu den Comic-Arbeiten entstanden ab 1995 Arbeiten aus dem Bereich der freien Malerei, die inzwischen eine echte Herzensangelegenheit geworden sind. Michael Apitz vermarktet seine Originale selber, die immer sehr schnell vergriffen sind. Er stellt seine Werke an verschiedensten Locations Deutschlandweit aus. Sein bisher größtes Werk, das Welterbe Wein Triptychon wurde 2006 am Niederwald Denkmal feierlich enthüllt und danach unter anderem in Kloster Eberbach, der Bundesgartenschau in Koblenz und in der Hessischen Landesvertretung in Berlin ausgestellt. 

 

  • Schwarz YouTube Icon